Impressum:

Michael Hartenfels

Joseph-Haydn-Straße 15, D 65812 Bad Soden

maren@paradiesprojekt.com / Tel. 0160 95 63 33 99

 

© 2019 by Michael Hartenfels / Bad Soden

"Die längste Zeit verschwendete der Adler, als er bei den Raben fliegen lernen wollte." Tim Robbins

Fachfortbildungen in Herzarbeit

Grundlagen von menschlicher Arbeit und Gemeinschaftsbildung

Fachfortbildungen sind Ausbildung und Supervision für Menschen, die ihre Fähigkeiten in der therapeutischen Praxis an Einzelpersonen entdecken und weiterentwickeln wollen. 

 

Ausbildungselemente: Was ist echte Empathie? Was ist Thema und Gestalt eines Menschen und wo pflegt er seine Mythologie? Wissen und Übungen zu den Grundlagen der Herzarbeit: die Körper des Menschen, Grenzen, Grenzverschiebungen und Tore. Grundwissen zu Körper- und Energiearbeit im schlüssigen Kontext eines Prozesses. Außerdem: Kritik und notwendige Abgrenzungen zu aktuellen Methoden (Coaching, Familienaufstellung, Gewaltfreie Kommunikation u.a.).

 

Praxis und persönliche Arbeit: Individuelle Prozesse der Studenten/innen werden angeleitet, erklärt und kommentiert. Die Teilnehmer/innen nehmen abwechselnd die Therapeuten- und Klientenrolle ein und gehen in gemeinsame Prozesse. So werden individuell die Qualitäten, Schwächen und Entwicklungsmöglichkeiten der Einzelnen im therapeutischen Kontext erarbeitet.

 

Studienthemen: Grundwissen über die Gesamtvorgänge von Heilungs- und Herzarbeit. Grundsätzliche Wahrnehmung und Unterscheidung der verschiedenen Energiekörper des Menschen. Formen der Intervention und deren Dynamik. Erotisches Grundwissen und die Wahrnehmung der sexuellen Realität der Einzelnen. Partnerschaftsthemen, Autorität und Macht in ihrer Dynamik. Umgang mit Störungen und Konfrontationen. Grundwissen zu Projektionsformen, Blockaden, Erstverschlimmerungen und Heilungskrisen. Die Gesetze der Homöopathie und deren Umsetzung im Rahmen der Herzarbeit. Seelenthemen, biographische Konflikte und Herzensfragen unterscheiden und thematisieren können. Die technischen und geistigen Grundlagen für einen Beginn der Reise von der „konstruierten Persona“ zu dem wirklichen („Ich bin“) Selbst und seinem Potential. 

 

Die Teilnahmevorraussetzung für die Fachfortbildungen sind in der Regel der Besuch von Einzelwochenenden, damit jede/r Student/in eigene Themen bereits berührt und die Arbeitsweise der Herzarbeit in ihrer „Tiefe“ an sich und im Kontakt mit anderen erfahren hat. Uns ist es ein Anliegen, die Herzarbeit in die Welt zu bringen. Daher wird die Ausbildung zu Forschungszwecken und zur Dokumentation auf Video festgehalten. 

 

Die Fachfortbildung ist Voraussetzung für spätere Fortbildungen zur Anwendung der Herzarbeit in Gruppen und der „menschlichen Arbeit“ in Krisengebieten. Um als zertifizierter Therapeut der Herzarbeit arbeiten zu können, muss eine Prüfung bestanden und fortführende Kurse besucht werden. Ein Anspruch auf das Erwerben eines Titels besteht nicht. Bei erfolgreichem Abschluss (Prüfung) besteht die Möglichkeit über ein Zertifikat als Therapeut für Herzarbeit in die Welt wirken zu dürfen. Fortbildungen können einzeln, aufbauend oder in Folge (sieben Wochenenden) besucht werden. Sie finden circa alle halbe Jahre statt.

Zur Zeit keine Fortbildungsangebote. Nächster Zyklus voraussichtlich 2020  (zurück)